Populäre Plattformen: z.B. http://willhaben.at

Solche Plattformen lassen sich sehr gut für den Unterricht verwenden. Auch im Übungsfirmenbetrieb oder im Marketing-Unterricht. Private Kleinanzeigen bei http://willhaben.at kosten nichts und haben eine Laufzeit von 45 Tagen.
Kleingruppenarbeit ist angesagt.

Hier muss man auf die Qualität achten und bei den Anzeigen den Punkt mit den kostenpflichtigen Zusatzmöglichkeiten überspringen.

Advertisements

Einen Moodle-Server installieren

Das passt wunderbar für den Stationenbetrieb!
Das geht am besten mit http://bitnami.com und lässt sich in einer Doppelstunde erledigen.

Nach der Installation kann man weitere Stationen machen, wo dieser Server genutzt werden muss.

Hier gibt es alles zu Moodle: http://moodle.org

Ein Schüler hat seine Aufgabe abgegeben

Besonders originelle Möglichkeiten, gemachte Mathematikaufgaben abzuliefern, bietet http://www.maxima-online.org . Ein Schüler hat den “Link to solution” in einen QR-Code verpackt.

QRCode

Den QR-Code hat er mit http://qrcode.kaywa.com/ gemacht.

Das ist eine interessante Querverbindung zum Informatikunterricht. Bestens geeignet für Miniprojekte oder Stationenbetrieb.

Fallbeispiele: Datenverwaltung

  • http://docs.google.com/
  • FORMULAR „Adressenerfassung“
  • Link bekanntgeben
  • Adressen online erfassen
  • Adressen exportieren: EXCEL Format, Desktop
  • Mit EXCEL: Sortieren und Filtern
  • In ACCESS importieren
  • Mit ACCESS sortieren und filtern
  • TELEONDATENBANK: MDB Format, Sortieren, Filtern, Rasterfahndung, Datenschutz

Verwendet: http://www.wikifortio.com/

Ein praktisches Beispiel für den Stationenbetrieb.

Für die Datenbankentwicklung mit MySQL

MySQL-Workbench in der Community-Version (Open GL)  (http://www.mysql.de/products/workbench/).

Einige Features:

– Visueller Datenbankentwurf

– Forward und Reverse Engineering

– Änderungsmanagement

– Datenbankdokumentation

Anmerkung: Tipp aus ZUM-Informatik.

SEHR GUT geeignet für eine umfangreiche Station im Stationenbetrieb auf XAMPP Basis.